Sie sind hier: Startseite / Aktuell
Deutsch
English
Montag, 22-12-2014

Gesund durch die Sauna

Dass der regelmäßige Saunagang das Immunsystem stärkt und damit gegen Erkältungskrankheiten und Grippeerkrankungen abhärten kann, ist vielen bekannt. Auch Kreislauf, Atmung und Stoffwechsel werden angeregt, und der Blutdruck wird gesenkt. Die Haut wird besser durchblutet, und die Gefäße werden trainiert.

Lindernd wirkt der Saunagang beispielsweise auf Kopf- und Rückenschmerzen, Muskelverspannungen und Unterleibskrämpfe bei Frauen sowie bestimmte Muskelverletzungen oder chronische Gelenks- und Gliederschmerzen wie etwa bei rheumatischen Beschwerden. Ebenfalls gebessert werden können Hautunreinheiten und sogar Akne. Die Sauna hilft auch bei leichten Durchblutungsstörungen. Eine unterstützende Behandlung kann der Saunabesuch - in Absprache mit dem behandelnden Arzt - auch bei chronischen Atemwegserkrankungen wie z. B. Asthma bieten. Auch bei psychischen und psychosomatischen Beschwerden wie Schlafstörungen oder (Winter-)Depressionen kann die Sauna hilfreich sein.

Vorbeugung und Linderung, dazu Schönheits- und Seelenpflege bei ausreichenden ein bis zwei Saunabesuchen pro Woche - das alles gleichzeitig ist mit Hilfe von Medikamenten aus der Apotheke und Nahrungsergänzungsmitteln allenfalls durch eine Kombination verschiedener Wirkstoffe zu erreichen. Zudem ist der Saunabesuch völlig frei von Chemie. Mögliche Nebenwirkungen halten sich in Grenzen, zumal wenn man den Saunagang bei bestimmten Erkrankungen meidet (z. B. bestehenden Infektionskrankheiten, Krebsleiden, Epilepsie, Entzündungen, Verletzungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen) und man sich an einige Vorsichtsmaßnahmen (z. B. nicht zu lange saunieren, langsames Aufrichten) hält. Natürlich gibt es auch viele Situationen und Krankheiten, in denen ein Saunagang nicht helfen kann. Die Sauna eignet sich hervorragend zur Gesundheitsvorsorge, aber wenn es dann mal doch zu einer Krankheit kommt, ist der Gang zum Arzt oder Apotheker wohl nicht zu vermeiden. Gerade bei Vitamin C Mangel ist die Sauna nicht mehr ausreichend.

Gerne werden Nahrungsergänzungsmittel empfohlen, damit der Körper mit genügend Vitaminen und im besonderen Vitamin C versorgt ist. Hat der Körper genügend Vitamine gespeichert, werden keine weiteren aufgenommen. Der Körper gibt also Bescheid, wann "genug" ist. Wer aber vorher gut auf seine Gesundheit durch Sport, gesunde Ernährung und regelmäßig Saunagänge achtet, wird selten in die Verlegenheit kommen, sich um Krankheiten zu kümmern.

Donnerstag, 2010-09-09 14:01 Alter: 4 Years

Letzte Meldungen

Saunieren im Frühling

Für viele Menschen steigert das Saunieren das eigene Wohlbefinden. Gerade im Frühling wird dabei der Kreislauf nach dem...

Whirlpool

Immer öfters hält der Whirlpool gerade in öffentlichen Saunaanlagen Einzug. Für zwischen den Saunagängen ins kühle Nass...

Brötchen backen während dem Saunieren

Saunieren und Brötchen backen – was sich zuerst wie eine sehr merkwürdige Verbindung anhört ist in einigen...

Salzpeeling in der Sauna

Die heilende Wirkung von Salzen wird bereits seit vielen Jahrzehnten von den Menschen genutzt. Salz, insbesondere das...

Notwendiges Zubehör für die Sauna zuhause

Immer mehr Menschen erfüllen sich einen lang gehegten Wunsch: eine Sauna in den eigenen vier Wänden. Dabei muss diese...

feedback

Feedback

Unser Internetangebot soll für Sie informativ, ansprechend und übersichtlich sein. Durch Ihre Rückmeldung helfen Sie uns dabei.

Ihr Name:

Ihre E-Mail:

Ihre Nachricht/Meinung:


Spamschutz: "Wie heisst Angela Merkel mit Vornamen?"
Loesung:
close