Sie sind hier: Startseite / Saunaarten / Holzsauna
Deutsch
English
Montag, 27-06-2016

Finnische Sauna - Holzsauna

Holzsauna klassisch

Unter der Holzsauna verstehen wir die eigentliche Sauna, auch finnische Sauna  genannt.

Eine Raum aus Holz (meist aus Fichte oder Tanne), im Haus oder als Blockhaus im Garten, zum Schwitzen bei extrem trockener Luft (etwa 10% Feuchtigkeit) und Temperaturen von 80°C bis 100°C.

Hersteller unterscheiden beim Saunabau nach Elementsauna, einer Holzwandkonstruktion mit inneliegendem Isoliermaterial (preiswerter) und der Massivholzsauna aus Vollholz-Blockbohlen.

Holz

Elementsaunateile bestehen aus einer verleimt-verzapten  Vollholz-Rahmenkonstruktion sowie Wandelementen aus Fichte-Nut- und Federbrettern. Wobei hier eine geringe Astlochmaßerung von großem Nutzen ist.

  • Eine extrem saubere Verarbeitung garantiert lange Lebensdauer, denn temperaturbedingt arbeitet das Holz einer Sauna sehr stark (Verformung, Risse, Fäulnis).
  • Das Isoliermaterial soll aus Kork, Steinwolle oder Mineralfaser bestehen. Von Styropoor ist abzuraten.

Eine Massivholzsauna garantiert bei guter Verarbeitung (Verleimung, Verzapfung, rostfreien Beschlägen, etc.) eine weitaus höhere Lebensdauer. Ideale Holzart ist die Hemlocktanne aufgrund ihrer geringen Verastung und niedirgen Verharzung (kostenintensiv). Als europäischer nachwachsender Rohstoff eignet sich die nordische Fichte.

Sitz- und Liegemöbel

Für Sitz- und Liegemöbel findet Weichholz (z.B. Pappel) Verwendung. Ihr Vorteil ist, daß sie die Wärme nicht weiterleiten und nahezu splitter- und harzfrei sind - bei hohen Temperaturen ein absolutes Muß.

Das Einheitzen/Erhitzen erfolgt entweder traditionell mit einem Holzofen oder modern mit einem Elektroofen bzw. Ölofen. Die darauf angebrachten Steine werden für Aufgüsse verwendet.
Eine gute Be- und Entlüftung einer Saunakabine ist extrem notwendig.

Ein Saunagang dauert durchschnittlich 10 Minuten und kann 2 - 3 x wiederholt werden. Dabei erhöht sich die Körpertemperatur auf ca. 40°C - Fiebertemperatur - und baut auf diese Weise Schadstoffe im Körper ab.

Aktuell

Für viele Menschen steigert das Saunieren das eigene Wohlbefinden. Gerade im Frühling wird dabei der Kreislauf nach dem Winter in Schwung gebracht. Außerdem stärkt der Wechsel zwischen Wärme und Kälte das Immunsystem,...

Immer öfters hält der Whirlpool gerade in öffentlichen Saunaanlagen Einzug. Für zwischen den Saunagängen ins kühle Nass zu gehen, eignet sich ein Whirlpool geradezu perfekt. Doch auch im Privatbereich kann der Einbau...

Saunieren und Brötchen backen – was sich zuerst wie eine sehr merkwürdige Verbindung anhört ist in einigen Schwimmbädern und Saunen bereits Realität.

Die heilende Wirkung von Salzen wird bereits seit vielen Jahrzehnten von den Menschen genutzt. Salz, insbesondere das grobkörnige Meersalz, hilft nicht nur das Hautbild zu verbessern, sondern regt auch die Durchblutung...

Immer mehr Menschen erfüllen sich einen lang gehegten Wunsch: eine Sauna in den eigenen vier Wänden. Dabei muss diese nicht immer nur im Keller aufgebaut werden, auch im Wintergarten oder Garten kann sie dezent...

Immer mehr Menschen gönnen sich den Luxus von einer Sauna in den eigenen vier Wänden. Wenn die baulichen Voraussetzungen gegeben sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich den Traum einer eigenen Sauna zu erfüllen.

 
feedback

Feedback

Unser Internetangebot soll für Sie informativ, ansprechend und übersichtlich sein. Durch Ihre Rückmeldung helfen Sie uns dabei.

Ihr Name:

Ihre E-Mail:

Ihre Nachricht/Meinung:


Spamschutz: "Wie heisst Angela Merkel mit Vornamen?"
Loesung:
close