Sie sind hier: Startseite / Saunaarten / Infrarotkabine
Deutsch
English
Dienstag, 30-08-2016

Infrarotkabine - Wärmekabine

Die tägliche Kur für Körper, Geist und Seele

Infrarotkabinen, Infrarotsauna oder auch Infrarotwärmekabinen genannt, nehmen einen immer größer werdenden Stellenwert im Bereich Sauna ein, da sie durch niedrigere Erwärmung für den Körper weniger belastend wirken und den Kreislauf schonen.

Der Alltag begegnet uns immer häufiger mit Hektik und Stress. Anforderungen am Arbeitsplatz steigen, Straßenverkehr, Lärm und Umweltbelastungen nehmen stetig zu. Da geraten Gesundheit und Wohlbefinden schnell aus dem Gleichgewicht. Überspanntheit, Nervosität, Erschöpfung können dann die Folgen sein, man fühlt sich einfach nicht mehr wohl in seiner Haut. Höchste Zeit, Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen und zu entspannen.

Strahlungswärme

Das Geheimnis dieser Wärmekabine ist wohltuende Strahlungswärme, die nicht erst über den aufwendigen Umweg erhitzter Raumluft zum Körper gelangt, sondern gleich direkt von der Strahlerquelle auf die Haut geht und den Körper u.a. zu deutlich höherer Schweißproduktion antreibt. Viele Schadstoffe werden hier gleich mit ausgeschwemmt, Haut und Mensch leben wieder auf. Je besser das Infrarotspektrum und die Strahleranordnung, umso intensiver und wirkungsvoller der Schwitzeffekt.

Gesund schwitzen

Infrarotkabine Beispiel

Abschalten, loslassen, auftanken - warum nicht direkt zu Hause und wann immer Sie wollen? Mit einer Infrarotwärmekabine bzw. Infrarot Sauna.

Während Sie sitzen und einfach entspannen, absolviert Ihr Körper ein effektives Fitnessprogramm. Nach der Sitzung in der Infrarotkabine fühlen Sie sich erholt und voller Energie für neue Herausforderungen. Tiefenwärme bei relativ niedrigen Temperaturen von nur etwa 38 - 55° C in der Infrarotkabine sorgt nicht nur bei hitzeempfindlichen Menschen für Entspannung und lässt Sie kräftig schwitzen, ohne den Körper großer Belastung (Hitze/Dampf) auszusetzen.

Schwitzen und Bräunen

Eine Kombination aus Infrarotwärme und UV-Bestrahlung ermöglicht zwei Dinge innerhalb einer Kabine:

  1. Schwitzen und Bräunen!
  2. Eine Art Sauna-Solarium der Superlative - für das persönliche Wohlbefinden.

Infrarotkabinen sparen Geld

Die richtige Infrarotkabine ist die Rundum-Relax-Lösung:

  • Langes und teures Vorheizen wie bei der Sauna entfällt - ein extra Raum ist ebenfalls überflüssig.
  • Praktisch überall hin passt z.B die Infrarotkabine mit einer Grundfläche ab 0,81 qm. Sie sind aus edlem Rotzedernholz gefertigt und sorgfältig verarbeitet.
  • Dadurch fügen sie sich in jedem Ambiente ein - ob im Badezimmer oder im Wohnbereich.
  • Eine Sitzung von ca. 30 Minuten (nur ca. 15 Cent Stromkosten) reicht dank der optimalen Strahleranordnung aus.
  • Eine normale Steckdose genügt.

Infrarotlicht

Infrarotkabinen - Infrarotwärmekabine

(seit 1967 bekannt und angewandt) ist eine Tiefenwärmestrahlung, die den Körper mit Energie auflädt.

Infrarotkabinen oder auch Infrarotwärmekabinen genannt, nehmen einen immer größer werdenden Stellenwert im Bereich Sauna ein, da sie durch niedrigere Erwärmung für den Körper weniger belastend wirken (Kreislauf schonend). Viele eingefleischte Saunagänger stehen dieser Art des Warmbadens/Körperreinigung sehr skeptisch gegenüber, Mehrfachnutzer wiederum schwärmen geradezu von der direkten Strahlenerwärmung, dem Sonnenlicht nachempfunden.

Eine Kombination aus Sauna mit Infrarot-Flächenheizung ist bei bestimmten Krankheitssymtomen eine ausgesprochen wirkungsvolle Alternative.

Fakt ist, daß die Infrarotkabine/Infrarotwärmekabine - zumeist aus Massiv-Holz hergestellt - auf kleinstem Raum (ab ca. 1,5 qm) relativ kostengünstig zu integrieren ist. Die sanfte direkte Körpererwärmung erfolgt durch direkte Bestrahlung  = Temperaturen durchschnittlich ca. 50°C.

Infrarotstrahlen

Die homogene Strahlenverteilung (keine Punktstrahlung) in guten Kabinen schließt weitestgehend Elektro- und Magnetstrahlen aus (Norm bundesweit unter den EU-Grenzwerten):

  • Kurzwellige Infrarotstrahlen:
    Direkte Körperbestrahlung (80%) vergleichbar mit der Sonne, wirkt in den tieferen Blutgefäßen, Körpertemperatur steigt auf ca. 38,5°C. Geminderte Umgebungserwärmung (20%), daher Energie sparend.
  • Langwellige Infrarotstrahlen:
    Wirken bereits auf den obersten Hautschichten. Starke Erwärmung der Umgebungsluft, jedoch bei bestimmten Erkrankungssymtomen notwendig.
  • Energie:
    Die Energie sparende Heizwärme (schnelle Aufheizung) kommt aus sog. Strahlern: Magnesium-, Flächen- oder Keramikstrahlern. Die Wärme beträgt bei trockener Luft zwischen 25°C und 80°C - je nach Belieben.
  • Wärme- u. Tiefenwirkung:
    Die Strahlen erzeugen im Körper - bei ca. 20-30 Minuten Wärmebad - eine Tiefenwirkung und sind vor allem durch Verspannungslösungen in der Physiotherapie sowie bei Erkältungskrankheiten bekannt geworden. Farblicht- sowie Aromatherapien sind ebenfalls innerhalb der Kabinen möglich.
 
feedback

Feedback

Unser Internetangebot soll für Sie informativ, ansprechend und übersichtlich sein. Durch Ihre Rückmeldung helfen Sie uns dabei.

Ihr Name:

Ihre E-Mail:

Ihre Nachricht/Meinung:


Spamschutz: "Wie heisst Angela Merkel mit Vornamen?"
Loesung:
close